Закрыть ... [X]
Закрыть ... [X]

Ich hatte vor ein paar Tagen, welche Themen euch interessieren, dabei tauchte die Frage auf, wie ihr mit Hilfe der iCloud Platz auf dem iPhone fotostream icloud funktioniert nicht schaffen könnt. Mal schauen, ob wir da etwas Licht in die Sache hineinbringen können.

Das wichtigste ist, zunächst einmal festzustellen, wofür wir denn so viel Speicher verbrauchen. Wenn wir unser iPhone / iPad mit iTunes synchronisieren, wird uns dies ja übersichtlich dargestellt. Allerdings brauchen wir uns dann kaum Gedanken darüber machen, wie wir Platz auf dem iPhone schaffen, da dies dann relativ einfach zu bewerkstelligen wäre.

Wo sind Speicherfresser?

Die Nachforschungen starten wir auf dem Gerät selber über die Einstellungen und wechseln dort zu Allgemein. Hier finden wir unter Benutzung eine Auflistung des zur Verfügung stehenden Speichers und nach einer Weile zeigt uns das System die 10 größten Speicherfresser an. Bei den meisten von euch dürften das die App Fotos & Kamera, sowie Musik (Musik App, Spotify u.a.) und ggf. Filme/ Videos sein. Ebenfalls zu den Speicherfressern gehören Apps, die eine große Datenbasis mitbringen, wie etwa Navis, Reiseführer und andere Info Apps, die auch offline funktionieren.

iPhone Speicherbedarf

iPhone Speicherbedarf

Ersten Platz schaffen

Am einfachsten schafft ihr Platz, in dem ihr große Apps löscht. Diese könnt ihr ja später, ohne erneut zu zahlen, ganz einfach erneut installieren. Natürlich funktioniert das nur mit Apps, die keine Daten speichern oder bei denen ihr die Daten vorher exportiert / sichert. Bei meinem letzten Update hatte ich zuvor zwei Navi-Apps, Spotify, zwei Kamera-Apps und eine Fitness-App gelöscht und so mal eben 3 GB an Platz freigeschaufelt, die dann locker für das Update ausgereicht haben.

Gerade die tausenden von Fotos auf dem iPhone nehmen sehr viel Platz weg, da lohnt es sich auf jeden Fall auch, diese zu durchforsten und möglichst viele zu löschen. Die solltet ihr natürlich vorher über den Fotostream auf euren Rechner gesichert haben! Leider ist das Löschen von Fotos aus der iPhone App recht mühselig. Entweder ihr räumt dort regelmäßig auf oder verzichtet darauf und versucht es mit dem nächsten Schritt.

Daten in die iCloud sichern

Ein weiterer Weg führt darüber, die Daten des iPhone in iCloud zu sichern und dann einige Daten vorübergehend vom iPhone zu löschen. Um die Datensicherung zu aktivieren wechselt ihr wieder in die Einstellungen und dort zu iCloud und dann Speicher & Backup. Oben wird euch angezeigt, wie viel Speicher in der Cloud noch zur Verfügung steht und unten könnt ihr das iCloud-Backup aktivieren. Das System bereitet dann zunächst einmal das Backup vor. Wenn der Speicherplatz in der Cloud nicht ausreichen sollte, erhaltet ihr eine Warnung und werden zum Dialog Speicher verwalten weitergeleitet. Dort könnt ihr dann einzelne Anwendungen von der Sicherung ausnehmen, damit das Backup möglich wird.

iPad iCloud Backup

iPad iCloud Backup

Achtet dabei auf eine Datensicherung der Daten, die nicht verloren gehen dürfen!

In vielen Fällen wird der iCloud-Speicher jedoch ausreichend sein, da Apple durchaus nicht alle Daten auf die kostenlosen 5 GB anrechnet und andere Teile sogar grundsätzlich neu lädt, wie etwa diverse Programme.

iPhone: iCloud Speicher verwalten

iPhone: iCloud Speicher verwalten

Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, was durchaus mal ein oder zwei Stunden dauern kann, könnt ihr nun einiges an Daten löschen. Anschließend sollte genügend Platz vorhanden sein, um ein Update einzuspielen.

Nachdem ihr das Systemupdate eingespielt habt, könnt ihr die Daten aus dem Backup zurückspielen. Dies funktioniert nur, wenn sich das iPhone im Auslieferungszustand befindet. Je nach Update wird dieser automatisch erzeugt und während der Prozedur werdet ihr gefragt, ob ihr ein Backup aus der iCloud wiederherstellen wollt. Ist dies nicht der Fall (zum Beispiel bei einem Zwischenupdate), geht es wieder in die Einstellungen und dort in Allgemein und anschließend in Zurücksetzen. Wählt ihr Inhalte & Einstellungen löschen und bestätigt das, landet ihr in einem jungfräulichen iPhone und werdet nun der Reihe nach aufgefordert eure Zugangsdaten zur iCloud und zum iTunes-Account einzugeben. Anschließend lädt das System sämtliche Daten aus dem iCloud-Backup zurück.

iPhone zurücksetzen

iPhone zurücksetzen

Achtung: Daten, die ihr per iTunes oder eine andere Desktop-Software auf das iPhone / iPad geladen habt, werden bei einem iCloud-Backup nicht wiederhergestellt. Aber: habt ihr iTunes zum Datentransfer genutzt, ist ohnehin ein iTunes-Backup die einfachere und schnellere Lösung.

Wenn ihr eure Daten auf den Desktop sichern, aber dennoch ohne iTunes auskommen wollt, schaut euch doch mal an, über das ich auch schon berichtet habe.

Update: In einem auf dem iPhone-Ticker.de habe ich mich ausführlich mit dem Thema befasst. Schaut mal rein, dort gibt es auch Infos zu weiteren Tools und einige Zusatz-Infos.

(Visited 75.385 times, 1 visits today)





ШОКИРУЮЩИЕ НОВОСТИ



Related News


Como hacer un collage de fotos
Colon entre rios fotos
Fotos de las murallas de avila
Fotos de santa marta magdalena
Fotos michael jackson vitiligo
Paisajes de castilla la mancha fotos